0

Buchtipps - Jugendbuch

Pierrot lebt alleine mit seiner Mutter in Paris. Sein Vater ist von den vielen schlimmen Erinnerungen als Soldat im ersten Weltkrieg gestorben. Und dann stirbt auch seine Mutter und er würde am liebsten bei seinem Freund Anshel leben. Doch Anshel ist Jude, weshalb Pierrot bei ihnen nicht sicher wäre. Deshalb zieht er zu seiner Tante, die Angestellte auf einem reichen Anwesen in Deutschland ist. Der Hausherr hat sich freundlicherweise dazu bereit erklärt, den Jungen aufzunehmen. Doch der Hausherr ist nicht irgendjemand.

Der 16-jährige, aus Puerto Rica stammende Aaron lebt mit Mutter und Bruder in prekären Verhältnissen in der Bronx. Er jobbt nach der Schule in einem kleinen Lebensmittelladen um zum Familienunterhalt beizutragen und hängt sonst mit seinen Kumpeln rum oder prügelt sich mit ihnen.

Ellie und ihre Familie mussten in den Wald ziehen, da sie kein Geld mehr verdienen konnten. Der Vater von Ellie baute ihnen im Wald eine Holzhütte in der sie alle leben konnten. Doch an einem Tag wurde der Vater von einem Baum beinahe erschlagen. Die Ärzte sagten, er liegt im Koma und sie können nicht versprechen ob er nochmal aufwacht. Die ganze Familie leidet sehr darunter. Ellie versucht alles ihn aus dem Koma herauszuholen. Dabei erlebt sie viele Abenteuer in der wilden Natur.  

Sara hatte sich in die Jugendstrafjustiz eingehackt um ihre kriminellen Pflegeeltern zu entlarven. Daraufhin kam sie vor Gericht, wo „Mother“ - er ist ein Geheimagent und leitet eine Geheimagentengruppe von Jugendlichen – sie abfing. Sie landet als „Brooklyn“ in dieser Gruppe, wo sie ein spannendes Abenteuer erlebt und den Weltuntergang verhindern muss. Werden sie und ihre neuen Freunde es schaffen?  

Bruno hat es satt immer wieder nur auf der Couch zu liegen und gestreichelt zu werden. Deshalb beschließt er, eine gefährliche Bande zu gründen; sein Hundefreund Bubi macht auch mit. Gemeinsam gehen sie zu einem alten Freund und wollen ihn in der Bande mit dabei haben. Doch eine Katze belauscht die drei – was hat sie wohl vor?  

Debbie ist Anfang 20; sie liebt es zu lesen, zu malen, Tee zu trinken und Kekse zu essen. Hört sich an wie ein ganz normales Mädchen – oder? Aber Debbie ist introvertiert. Was introvertiert bedeutet, warum es deshalb auch oft ziemlich schwer sein kann im Leben, und wie man trotzdem lernt sich so zu akzeptieren wie man ist, erfährst du in diesem Buch.  

Sophie hört andauernd Stimmen im Kopf, aber in Wahrheit sind es die Gedanken von anderen Menschen, doch das musste sie ihr Leben lang geheim halten. Doch schließlich tauchte Fitz auf und erklärte ihr sie wäre ein Elf. Sophie zog in die Elfenwelt. Gerade als sie dachte alles wäre gut, erfuhr sie dass dunkle Mächte hinter ihr her seien. Sie stürzte sich in ein Abenteuer voller Gefahren und wäre nicht nur einmal fast ums Leben gekommen.  

Eine wunderbare Sommergeschichte um zwei Kinder die gemeinsam und ohne Eltern in die Sommerferien fahren. Zum selber lesen ab 10 Jahren - zum Vorlesen ab 8 Jahren . Ein Buch so spannend, abenteuerlich und lustig, dass man es kaum aus der Hand legen mag. Ein Abenteuer im hier und jetzt, das selbst den größten Lesemuffel überzeugt, dass Lesen Spaß macht.

Julie hat ein Händchen für Schmuck und zaubert mit Perlen, Bändern und Glitzer die hübschesten Accesoirs. Der 16. Geburtstag steht vor der Tür und damit für die "sweet 16 Party" auch nichts schief gehen kann, hat Julie alles bis in alle Einzelheiten geplant. Vor allem, weil doch Noah, der Junge mit den schönsten Augen der Welt zur Party kommen soll.