0

Buchtipp von Amélie, 11 Jahre

Debbie ist Anfang 20; sie liebt es zu lesen, zu malen, Tee zu trinken und Kekse zu essen. Hört sich an wie ein ganz normales Mädchen – oder? Aber Debbie ist introvertiert. Was introvertiert bedeutet, warum es deshalb auch oft ziemlich schwer sein kann im Leben, und wie man trotzdem lernt sich so zu akzeptieren wie man ist, erfährst du in diesem Buch.

 

Ich finde das Buch sehr toll, weil man einerseits sich danach besser in solche Menschen hinein versetzen kann und andererseits glaube ich, dass Leuten die selbst introvertiert sind dieses Buch Mut macht.

 

(Amélie gehört zum „LeseQuartett“, das wir in Zusammenarbeit mit der Robert-Reinick-Grundschule anbieten und für alle Siemensstädter Kinder von der 3. bis zur 6. Klasse offen ist. Nähere Informationen bei Astrid Riediger in der Buchhandlung.)

 

Geschichten einer Introvertierten, Loewe Graphix
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783743210790
15,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Kategorie: Jugendbuch