Buchtipp von Michael Strobel

»Mein Name ist Ruben Rubeck. Ich bin siebenundvierzig, sehe aus wie siebenundfünfzig und fühle mich manchmal wie siebenundachtzig. Geschieden, kinderlos und Kriminalkommissar, was in meinem Alter ein lächerlich niedriger Dienstgrad ist, aber das geht mir am Arsch vorbei. Ich komme zurecht. Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist mein Revier. Viele denken, ich würde da wohnen, weil es bei mir für mehr nicht reicht, weil ich mich im Dreck wohlfühle und mit meinem Gesicht sowieso nirgends sonst in Frankfurt eine Wohnung bekäme, aber das stimmt nicht. Ich hab’s einfach gerne nah zur Arbeit.«

Diese Selbstbeschreibung charakterisiert Kommissar Rubeck mehr als treffend. Übermäßigen Arbeitseifer kann man ihm jedenfalls nicht vorwerfen, so stolpert er hier eher zufällig in eine Schießerei die nach einfachen Bandenstreitigkeiten aussieht, die aber im Laufe der Ermittlungen immer weitere Kreise zieht.

Weber, Gregor
Heyne, Wilhelm Verlag
ISBN/EAN: 9783453270206
14,99 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Krimi