0

Buchtipp von Michael Strobel

Berlin und im Speziellen seine Bewohner sind etwas ganz Besonderes, darin sind wir uns bestimmt einig, aber ein Berlin wie in diesem Buch haben sie noch nie erlebt.

Lucy arbeitet als Privatdetektivin und hat sich auf übersinnliche Fälle spezialisiert und von diesen gibt es in dieser Stadt jede Menge. Denn vor dreißig Jahren ließ die Strahlung einer Bombe den Aberglauben der Menschen lebendig werden. Heute brüten Dschinns in Kreuzberger Shisha-Cafés, Feen tanzen in Friedrichshainer Clubs, und Hipster-Kobolde sind die Herren der Kneipen von Neukölln. Während Lucy eine Fee aufspüren soll, erschüttert eine Mordserie die Stadt. Hat ihr Verschwinden etwas damit zu tun? Immer tiefer taucht Lucy in den Fall ein, und bald schwebt nicht nur sie in Gefahr, sondern auch jene, die ihr am nächsten stehen.

 

„Berlin Monster“ ist der Auftaktroman zu einer Reihe um die Privatermittlerin Lucy Wayne und ein Krimi, wie ich ihn bisher noch nicht gelesen habe. Ich war zuerst skeptisch, ob die Mischung von Urban Fantasy und Krimi funktioniert, aber schon nach wenigen Seiten war ich in dieses andere Berlin eingetaucht und die Kombination aus Lokalkolorit gepaart mit Fantasyelementen und einer spannenden Krimihandlung macht dieses Buch für mich zu etwas ganz Besonderem. Ich hoffe nur, dass der zweite Band nicht so lange auf sich warten lässt.

 

Roman, Die Monster von Berlin 1
Einband: Paperback
EAN: 9783404184187
15,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Krimi